Unter Laborbedingungen ist der Nachweis erbracht worden, dass kolloidales Silber auf Bakterien, Viren und Pilze Wirkung erzielt. Dort zerstört es die Enzyme, die bei Einzellern wie Bakterien, aber auch bei Viren und Pilzen für die Sauerstoffgewinnung zuständig sind. Durch diesen Prozess ersticken die Keime innerhalb von drei bis sechs Minuten und werden somit unschädlich.

Diese Wirkungsweise reduziert zumindest unter Laborbedingungen eine Wahrscheinlichkeit, dass Bakterienstämme eine Resistenz entwickeln.

Zudem werden gegen Antibiotika resistente Bakterien wirksam abgetötet.

TU-München:

Bei den nachfolgenden Ausführungen wird ausdrücklich auf eine Publikation der TU München Bezug zugenommen.

Ergebnisse von Studien der TU München würden demnach in Übereinstimmung mit früheren Untersuchungen aus den USA darauf hindeuten, dass durch Einwirkung von Silber zusätzlich die Zellmembranen der Keime aufgelöst werden und die Zellen so absterben. Durch diese Untersuchungen sollten nachgewiesen werden, dass mit Reinsilber ummantelte Fasern, die für „Neurodermitiskleidung“ verwendet werden, allein durch das Tragen der Kleidung den Mikroorganismus „Staphylococcus aureus“ abtöten.

 

Sollten Fragen bleiben, rufen Sie an, wir beraten Sie gerne: 03528 / 4871860.

Hier geht es zum Shop!